Pulverlöscher in Aktion

Pulverlöscher im Fluchtweg:
Ein all time burner - auch in den Augen

Pulverlöscher in Aktion
Pulverlöscher sind hervorragende Feuerlöschergeräte. Sie sind für die Brandklassen A, B und C geeignet und somit für die Bekämpfung von beinahe allen Bränden zu verwenden. Allerdings gibt es da einen Hacken…
Für den Brandschutz im Außenbereich ist der Pulverlöscher eine gute Wahl, weil das Löschpulver bis – 30 Grad frostsicher ist. Sie sind preisgünstig und eignen sich daher auch, um große, ungeheizte Lagerhallen auszustatten. Auch bei Tankstellen, in Tiefgaragen oder bei Verkehrsunfällen sind sie definitiv nicht wegzudenken und die sicherste Methode, den Brand zu bekämpfen.
Ein wesentlicher Nachteil, oder warum der Pulverlöscher für den Innenbereich, vor allem für Fluchtwege wie Stiegenhäuser oder enge Gänge nicht geeignet ist, ist die Einschränkung der Sicht durch das feinkörnige Pulver. Wird das Löschpulver durch den Löschvorgang abgefeuert, vernebelt die gesamte Umgebung, es führt wie oben erwähnt zur Sichtbehinderung sowie zur Reizung von Augen und Atemwege bis hin zur Atemnot. Die ohnehin “stressige” Evakuierung wird dadurch zusätzlich erschwert.
Unser Tipp:

Achten Sie auf die richtigen Feuerlöscher in Ihrem Unternehmen. Diese sind nach Brandgefährdung und Tätigkeit anzuschaffen, zu montieren und zu kennzeichnen. Lassen Sie die Feuerlöscher, egal welcher Bauart und Löschmedium spätestens alle 2 Jahre durch eine Fachfirma kontrollieren. Sie erkennen dies an der Plakette, die an jedem Löscher angebracht ist. Wir empfehlen eine vierteljährliche Sichtkontrolle (z.B.: AT – Eigenkontrolle lt. TRVB O 120, ) durchzuführen. Das bedeutet, den Feuerlöscher auf optische Mängel zu überprüfen.

Die wichtigsten Punkte sind:

  • Sind noch alle Teile vorhanden?
  • Rostet der Löscher oder hat er Eindellungen?
  • Ist der Schlauch porös?
  • Ist die Plakette vorhanden? Wann ist die nächste Überprüfung durch die Fachfirma?
  • Kennzeichnung lt. Kennzeichnungsverordnung (KennV) bzw. ÖNORM EN ISO 7010 vorhanden und lesbar?
  • Zum Schluss noch einmal kräftig umdrehen und schütteln, um das Absetzen des Löschpulvers zu verhindern (nur bei Pulverlöscher)

Sollten Sie Fragen haben, wir freuen uns Ihnen helfen zu können.