Kommunikation in turbulenten Zeiten, COVID-19

Gerade in diesen Tagen ist Ihre Unternehmenskommunikation, wenngleich diese auch derzeit vermehrt über Video-Meetings, Mails, Telefon,.. stattfindet – enorm wichtig. Aktuelle Analysen aus Krisen zeigen – MitarbeiterInnen werden gerne von Unternehmen nachrangig mit Informationen versorgt. Ein großer Fehler, wenn Sie mich fragen.

Egal ob Ihr Unternehmen 15, 200 oder 30.000 Menschen beschäftigt, Ihre MitarbeiterInnen sind Ihr größtes Kapital. Es ist außerdem nicht außer Acht zu lassen, dass Ihre MitarbeiterInnen natürlich Freunde, Familie , Bekannte,… haben und somit wichtige Meinungsbildner für oder gegen Sie in der Öffentlichkeit sind. Denke Sie auch an die Rückkehr in den normalen Geschäftsbetrieb…

Fragen Sie sich: “Wie möchten Sie als Unternehmen, als Marke, als Arbeitgeber auch zukünftig wahrgenommen werden?”

Ereignisreiche, turbulente Situationen sowie meist damit verbundene Spekulationen, Gerüchte und Unsicherheiten – wie gerade jetzt, in Zeiten von Corona (COVID-19) – verbreiten sich auch unter ihrer Belegschaft wie ein Lauffeuer.  Aus diesem Grund ist es wichtig, sich (am besten vor der Krise) zu überlegen, über welche Kanäle ihre Belegschaft am schnellsten und sichersten erreicht werden können. Per Videobotschaft, Intranet, E-Mail, SMS,… welche Methode ist dabei fast egal. Hauptsache es geschieht, möglichst transparent und zeitnah.

Meine Empfehlung daher lautet:

Frühzeitige durchgängige Kommunikation, damit ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter informiert sind und Ihre Botschaften, Ihr Statement – im Sinne des Unternehmens mittragen können. Gerade in dieser schwierigen Zeit ist eine ausgewogene Kommunikation mit Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern extrem wichtig. Informieren Sie über ihre aktuelle Unternehmenssituation, wie beispielsweise Kurzarbeit, Produktionsstillstand oder Reduktion der Produktion, Home-Office Regelungen,… Gerade das Thema Kurzarbeit schafft bei vielen Menschen derzeit Sorgen und Ängste. Unterstützen Sie durch Hinweise auf offizielle Informationsquellen, um Unsicherheiten und Gerüchten entgegenzuwirken.

Zeigen Sie, das Sie sich um Ihr Personal kümmern und geben Sie Ihnen einen realistischen, aber positiven Ausblick in die gemeinsame Unternehmenszukunft.

Bleiben Sie Gesund
Wolfgang Lehner