Blackout - flächendeckender, langanhaltender Stromausfall

- Stell dir vor es geht das Licht aus, was würdest du dann tun?
Geschäftsmann, der spät im Büro mit Kerzenlicht arbeitet

Oft gelesen, oft gehört, sollte es auch Ihr Unternehmen beschäftigen…

Neben dem “klassischen” Krisenmanagement ist es wichtig, dass Sie Sondereinsatzpläne entwickeln für Pandemien aber auch für den Fall eines Blackout.

Warum ist ein Blackout so fatal?

Unter Blackout versteht man einen flächendeckenden Stromausfall, der länger als 24 Stunden in weiten Gebieten oder in ganz Österreich, Deutschland, Europa stattfindet. So ein Blackout bringt viele Herausforderungen mit sich. Es gibt sie nämlich DIESE eine Ressource, die fast jeder Prozess/Ablauf benötigt: Strom.

Ohne Strom kommt es in vielen Bereichen zu Problemen.

Wie Sie sich schon denken können, birgt so ein flächendeckender Stromausfall so einige Probleme in den verschiedensten Bereichen mit sich.
Sie sollten sich beispielsweise Gedanken machen…

  • …Wie kann Ich im Unternehmen bzw. mit meiner Belegschaft kommunizieren? Nach ein paar Stunden ist das Handynetz nicht mehr verfügbar.
  • …Wie kommen beispielsweise Hotelgäste in Ihre Zimmer, wenn der Zugang via Chipkarten/Token nicht mehr funktioniert?
  • …Wie funktioniert unsere Produktionsstätte / unser Betrieb weiter?

Strom ist eine unserer Lebensader

Hier gilt es, sich Gedanken zu machen:
  • Welche Systeme haben Sie in Ihrem Unternehmen?
  • Wie können Sie reagieren?
  • Haben Sie Notstrom? Wenn ja, bei welchen Prozessen ist es sinnvoll Notstrom einzusetzen und wie können Sie Ihre Systeme, wenn der Strom wieder da ist, hochfahren?
  • Wie können Sie Ihre Mitarbeiter informieren bzw. mit ihnen kommunizieren?
Deshalb...

Notfall- und Alarmpläne erstellen

Hier sollten vor allem folgende Punkte vermerkt sein:

  • Ist es ein  kurzfristiger, normaler Stromausfall oder ein Blackout?
  • Bereiten Sie Ihre Mitarbeiter auf genau diesen Notfall vor und errichten Sie einen Krisenstab für das Szenario Blackout
  • Überlegen Sie sich wie sie Ihre Mitarbeiter informieren, wenn div. Systeme ausgefallen sind

Der Notbetrieb

  • Sollten Sie Ihren Betrieb aufrechterhalten müssen, überlegen Sie sich welche Systeme Sie wie ersetzen oder wie aufrechterhalten können
  • Sorgen Sie gegebenenfalls für Notschlafplätze/genügend Notnahrung für Ihre Mitarbeiter

Kommunikation

  • Wie kommunizieren Sie mit Ihren MitarbeiterInnen?

Sofortmaßnahmen

  • Erstellen Sie vorab ein Dokument – Offline Plan – indem Sie vermerken welche Personengruppen als Erstes informiert werden sollen
  • Gibt es Faktoren, die abhängig von den Jahreszeiten sind? (Heizung, Klima,…).

Doch damit ist es nicht getan. Krisenmanagement ist weitaus umfangreicher um einen reibungslosen Ablauf in Ihrem Unternehmen zu sichern. Sie brauchen Hilfe bei ihrem Krisenmanagement oder haben Fragen zu Blackout-Plänen? Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns auf Ihre Anfrage!