class="post-template-default single single-post postid-7296 single-format-standard mk-boxed-enabled cookies-not-set _masterslider _msp_version_3.1.1 wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1 vc_responsive" itemscope="itemscope" itemtype="https://schema.org/WebPage" data-adminbar="">
 In MKI - Monatliches Kriseninterview

Mit unserer Interviewserie „Das monatliche Kriseninterview – MKI“ möchten wir Bewusstsein bilden, Erfahrungen vermitteln und die Sichtweisen unserer Interviewpartner aus unterschiedlichsten Bereichen und Ländern wiedergeben – Denn keine Krise gleicht der anderen! Wir haben mit Bundesrätin KommR Sonja Zwazl, Präsidentin der Wirtschaftskammer NÖ unser Interview für April geführt.

Existenzbedrohend Schwierigkeiten

Emerisis: Was heißt für Sie Krise?

KommR Sonja Zwazl: Darunter verstehe ich eine – oft, aber nicht immer überraschende – Situation mit Schwierigkeiten, die ernsthaft an die Substanz gehen bzw. sogar existenzbedrohend sind und die überdurchschnittliche Anstrengungen sowie einen kühlen Kopf verlangen.

Rechtzeitig darauf vorbereiten

Emerisis: Was ist für Sie das Wichtigste in einer Krise?

KommR Sonja Zwazl: Das Wichtigste in einer Krise beginnt für mich lange vor dem Ausbruch dieser: Das ist die Vorbereitung darauf. Wer sich rechtzeitig mit Szenarien beschäftigt, was allenfalls passieren kann und wie man im Fall des Falles reagiert, der hat einen entscheidenden Vorsprung: Erstens, weil er oder sie vielleicht Alarmzeichen früher erkennen und die drohende Krise damit vielleicht noch vor ihrem Ausbruch abfangen kann. Zweitens, wenn man vorbreitet ist reagiert man anders und setzt rascher effiziente Gegenmaßnahmen. Das heißt natürlich nicht, dass eine gute Vorbereitung böse Überraschungen völlig verhindern kann, da auch nicht jede Krise vorhersehbar ist. Aber ruhig überlegt, die Stärken überprüft, ohne Angst und mit dem Ziel gut auszusteigen, lässt sich Vieles meistern.

Es gibt keine Patentrezepte

Emerisis: Wie kommt man am besten aus einer Krise?

KommR Sonja Zwazl: Es gibt keine Patentrezepte – denn natürlich gibt es unterschiedliche Krisensituationen, die im Konkreten unterschiedliche Maßnahmen verlangen, auf wirtschaftlicher Ebene, auf der Ebene der Öffentlichkeitsarbeit, in Zusammenhang mit Sicherheitsfragen und so weiter. Grundsätzlich gilt aber auch hier, was ich vorher schon gesagt habe: Der beste Weg aus der Krise beginnt mit der richtigen Vorbereitung darauf.

Sonja Zwazl ist eine österreichische Politikerin der ÖVP und ist seit 2003 Mitglied des österreichischen Bundesrates. Sie war im ersten Halbjahr 2015 dessen Präsidentin und ist seit 1999 Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich.

Bildquellen: parlament.gv.at, meineabgeordneten.at

Recent Posts

Start typing and press Enter to search