class="post-template-default single single-post postid-8265 single-format-standard mk-boxed-enabled cookies-not-set _masterslider _msp_version_3.1.1 wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1 vc_responsive" itemscope="itemscope" itemtype="https://schema.org/WebPage" data-adminbar="">
 In Allgemein, K-Rückblick

Bei einem Brand in einem im Tunnel befindlichen Zug der Gletscherbahn Kaprun 2 am 11. November 2000 starben 155 Menschen. Es war die größte Katastrophe, die sich in Österreich seit dem Zweiten Weltkrieg ereignet hat…. Es war Saisonstart – der 1 Tag der Wintersaison 2000. Um 9:02 startete die Gletscherbahn Kaprun 2 mit 161 Passagieren an Bord für IMMER ihre letzte Fahrt…  Nach nur 600m des 2,5 km langen Tunnels endetet die Fahrt abrupt. Da der Zugbegleiter keine Ahnung hatte was los war, warum die Bahn anhielt, blieben die Türen für lange 8 Minuten geschlossen.

Es gab keinen Handyempfang im Tunnel daher konnten die Passagiere, die den Rauch entdeckten weder einen Notruf absetzen noch gab es die Möglichkeit den Zugbegleiter zu kontaktieren. Erst als auch er den Rauch und die Flammen im unteren Wagon sah machte er einen Notruf. Er öffnete die Türen – dann war es Dunkel – der Strom im Tunnel und am gesamten Berg viel aus.  Aus den Wagons befreit, Dunkelheit – alles voller Rauch, es wurde durch die Flammen immer heißer…  Viele Menschen flüchteten nach oben, weg vom Feuer – die vermeintliche „sichere“ Seite. Oder doch nach unten Flüchten, an den Flammen vorbei- mit Skischuhen eine 30° steile und schmale Treppe hinunter? 12 Personen entschieden sich für diesen Weg – sie überlebten. Alle Anderen wurden durch die giftigen Chemikalien im Rauch in die Knie gezwungen und starben. Aufgrund des Tunnels und der daraus entstehenden “Kaminwirkung” zog der Brandrauch nach oben…. Die Bergstation und das am Berg befindliche Einkaufszentrum wurde blitzartig mit Rauch durchströmt. 144km/h erreichte der Rauch im Tunnel – er war wie ein übergroßer Kamin. 

150 Passagiere waren jedoch noch eingeschlossen. 500 Feuerwehrleute, 22 Hubschrauber und mehr als 100 Rettungswagen kamen zum Unglück. 30 Minuten nach Ausbruch des Feuers im Tunnel musste der Rettungsversuch von Feuerwehrleuten die sich in den Tunnel vorkämpfen wollten abgebrochen werden. Die Suche nach den 150 Personen im Tunnel wurde nach nur 1 Stunde und 20 Minuten abgebrochen. Zu hohe Temperaturen und der dichte Rauch machen es auch den Feuerwehrleute von oben unmöglich zu der im Tunnel befindlichen Bahn vor zu kommen.

Um 12:00, erst 3 Stunden nach dem Unglück konnte ein Team mit Spezialausrüstung in den Tunnel geschickt werden um nach überlebenden zu suchen. Keiner hat überlebt.  Die Unfalluntersuchung hatte ergeben das ein Heizlüfter in der Zugbegleiterkabine verbaut wurde der nur für den Hausgebrauch geeignet war nicht zum Verbau in einem Fahrzeug. Die verbaute Hydraulikleitung war nur wenige Zentimeter von dem Heizgerät entfernt. 120 Liter Hydrauliköl das für die Bremsen benötigt wird, wurde zum Brandbeschleuniger. Die Unfallkomision stellte abschließend fest: “Es war nur eine Frage der Zeit bis das Unglück in Kaprun passieren würde…!“

Weitere Mängel die im Zuge der Untersuchung festgestellt wurden:
-) Keinen Nothammer im Zug um Fenster einzuschlagen
-) keine Rauchmelder vorhanden
-) keine Vorrichtung für eine Nottüröffnung vorgesehen und eingebaut
-) keine Sprechanlage oder Möglichkeit den Zugbegleiter zu kontaktieren
-) nur 2 Feuerlöscher im Zug und beiden verschlossenen Zugbegleiterkabinen

16 Personen wurden angeklagt aber es kam zu keiner Verurteilung wegen unzureichender Beweislast. Eine Verkettung mehrerer Ereignisse löste in Kaprun eine Katastrophe aus. Da bis dato nichts passiert war bei Bergbahnen waren die Sicherheitsbestimmungen so gering. 

Was sich nach der Katastrophe in Kaprun für Bergbahnen änderte:
-) Videoüberwachung zum Zugbegleiter
-) Handyempfang im Tunnel
-) SOS Sprechanlage
-) Türnotöffnungen
-) Nothammer, um die Fenster einzuschlagen

Die Gletscherbahn Kaprun 2 wurde nie wieder eröffnet…


Links:
https://www.youtube.com/watch?v=xwBDs6hnsMk
https://de.wikipedia.org/wiki/Brandkatastrophe_der_Gletscherbahn_Kaprun_2

Recommended Posts

Start typing and press Enter to search